Neutraler CO2 Versand ohne Aufpreis
30 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Rückgabe
Sicher Einkaufen dank SSL
Das VollaPhone X23 ist wieder verfügbar – nur bei uns mit gesicherter Auslieferung am 31.07.2024! Bestelle bis zum Stichtag und erhalte es zum Sonderpreis von 544€ !
Goal Zero Yeti 500X - 505 Wh Powerstation

Kompakte Power to go

Lass Dich auf Deinem nächsten Ausflug mit Energie von der Yeti X Powerstation versorgen. Der Goal Zero Yeti 500X bietet Dir 20 % mehr Leistung als sein Vorgänger Yeti 400 Li bei einem 20 % kleineren und leichteren Gehäuse. Mit einem Gewicht von 5,8 Kilogramm verspricht Dir der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku kraftvolle Leichtigkeit. Dank seinem kompakten und portablen Design ist er ein perfekter Begleiter auf Campingtouren, Gartenpartys oder unterwegs im Notfall.

Du kannst mit ihm unter anderem Smartphones, Laptops, Kameras, Drohnen, Lampen oder tragbare Kühlschränken mit Strom versorgen. Am USB C-60W-Ausgang ist Dein Smartphone, MacBook oder jedes andere Gerät mit USB C-Ausgang besonders schnell aufgeladen. Der Yeti 500X kann konventionell über einen AC-Stecker oder über ein Solarmodul geladen werden. Dank des eingebauten MPPT-Moduls ist die Powerstation beim Laden über Solar sogar bis zu 30 % effizienter.

Tipps für das Laden mit Solarpanel
Das Laden über ein Solarmodul ist nicht nur besonders nachhaltig sondern beim Yeti 500X sogar schneller. Das eingebaute MPPT-Modul macht Deinen Yeti zu bis zu 30 % effizienter über Sonnenenergie aufladbar. Wenn Du Deinen Yeti mit einem Nomad oder Boulder aufladen möchtest, empfehlen wir Dir die Auswahl auf Grundlage der Nutzung des Yetis. Für den Yeti 500X benötigst Du bei einer Nutzung von:

  • ca. 20–30 % täglich = 20 Watt
  • ca. 40–60 % täglich = 50 Watt
  • ca. 80–100 % täglich = 100 Watt

Deine Vorteile auf einen Blick

  • Akkuleistung: 505 Wh (10,8 V, 46,8 Ah)
  • kompatibel mit Solarmodulen
  • vielseitig einsetzbar
  • integrierter Wechselrichter
Hier findest Du die Gebrauchsanweisung als PDF.


Review

Kompakte Power to go

Lass Dich auf Deinem nächsten Ausflug mit Energie von der Yeti X Powerstation versorgen. Der Goal Zero Yeti 500X bietet Dir 20 % mehr Leistung als sein Vorgänger Yeti 400 Li bei einem 20 % kleineren und leichteren Gehäuse. Mit einem Gewicht von 5,8 Kilogramm verspricht Dir der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku kraftvolle Leichtigkeit. Dank seinem kompakten und portablen Design ist er ein perfekter Begleiter auf Campingtouren, Gartenpartys oder unterwegs im Notfall.

Du kannst mit ihm unter anderem Smartphones, Laptops, Kameras, Drohnen, Lampen oder tragbare Kühlschränken mit Strom versorgen. Am USB C-60W-Ausgang ist Dein Smartphone, MacBook oder jedes andere Gerät mit USB C-Ausgang besonders schnell aufgeladen. Der Yeti 500X kann konventionell über einen AC-Stecker oder über ein Solarmodul geladen werden. Dank des eingebauten MPPT-Moduls ist die Powerstation beim Laden über Solar sogar bis zu 30 % effizienter.

Tipps für das Laden mit Solarpanel
Das Laden über ein Solarmodul ist nicht nur besonders nachhaltig sondern beim Yeti 500X sogar schneller. Das eingebaute MPPT-Modul macht Deinen Yeti zu bis zu 30 % effizienter über Sonnenenergie aufladbar. Wenn Du Deinen Yeti mit einem Nomad oder Boulder aufladen möchtest, empfehlen wir Dir die Auswahl auf Grundlage der Nutzung des Yetis. Für den Yeti 500X benötigst Du bei einer Nutzung von:

  • ca. 20–30 % täglich = 20 Watt
  • ca. 40–60 % täglich = 50 Watt
  • ca. 80–100 % täglich = 100 Watt

Lieferumfang

  • 1 x Goal Zero Yeti 500X
  • 1 x Goal Zero Ladegerät
  • Gebrauchsanweisung
  • Reisestecker

ÜBER GOAL ZERO


Neben Wasser, Nahrung und einer Unterkunft zählt auch Strom zu den menschlichen Grundbedürfnissen. Antrieb des Teams von Goal Zero ist es, Lösungen zu schaffen, damit auch Menschen in Lebensräumen ohne Infrastruktur nicht auf Strom und Licht verzichten müssen. Mit Goal Zero hat das Team um Gründer Robert Workman deshalb Produkte entwickelt, die auf einer frei verfügbaren unerschöpflichen Ressource basieren: Sonnenkraft. Seit 2007 engagiert sich Goal Zero für wohltätige Zwecke, die nicht nur kurzfristig unterstützen sondern nachhaltig Lebensumstände verbessern sollen. Goal Zero half beispielsweise in der Energieversorgung von BWE (Demokratische Republik Kongo), 2013 nach der Verwüstung durch den Taifun Haiyan auf den Philippinen oder den Menschen, die auf dem Kilimandscharo in Tansania leben. In der weltweiten Corona-Pandemie, im Jahr 2020, unterstützte Goal Zero außerdem lokale Firmen in Utah (USA), um dringend benötigte Gesichtsschutzschilde für Beschäftigte im Gesundheitswesen zu bauen.

Seit 2017 ist Goal Zero offizieller Partner der Katastrophenhilfe